Wann hast du eigentlich das letzte Mal was für DICH gemacht?

Liebe:r ,

Vor ziemlich genau einem Jahr hat sich Österreich wegen Corona in den ersten Lockdown begeben. Und ich hab in dieser Zeit begonnen, die Liebe zum Schreiben zu entdecken. In diesem Jahr habe ich 21 Blogartikel geschrieben! Das ist für mich ein absolutes Highlight und gehört doch erwähnt, oder?

Na gut, aber eigentlich war das gar nicht das Thema, über das ich heute schreiben wollte. In Wirklichkeit wollte ich dich fragen, wann du das letzte Mal etwas für DICH – also NUR für DICH gemacht hast.

Okay, ich lass dich mal ein bisschen nachdenken…

Na? Fällt dir was ein? Okay, ich geb dir noch ein paar Sekunden…

Also, wie ist das jetzt? Dir fällt nix ein? Nada, niente, nullkommajosef?

Hab ich mir fast gedacht. Weißt du, als meine Kinder klein waren, ist es mir so wie dir gegangen. Ich hab das Leben mit ihnen sehr genossen – und trotzdem (oder gerade deswegen) habe ich nebenbei ein bisschen auf mich selbst vergessen. Und erst dann, als ich gemerkt habe, dass meine Energie sich irgendwo im Nirvana aufgelöst hat, habe ich mir eine Auszeit genommen. Und sehr oft war es dafür eigentlich schon zu spät. Denn dann ist das schon passiert, was ich niemals wollte. Ich denke, du weißt, wovon ich spreche, oder? Ja, auch ich habe meine Kinder geschimpft, ich habe sie angeschrien, ich hab sie respektlos behandelt und im Nachhinein hat es mir immer unendlich leid getan. Dann hatte mich das schlechte Gewissen voll im Griff und ich wusste nicht, wie ich mit dieser Schande umgehen soll.

Aber weißt du, was ich daraus gelernt habe? Dass ICH genauso wichtig bin, wie meine Kinder! Dass es nichts bringt, wenn ich mich aufopfere und mich vergesse, denn irgendwann geht auch das größte Fass über! Und wir wissen doch alle, dass es unseren Kindern nur dann gut geht, wenn es uns gut geht, oder? Ehrlich, ich gebe dir hier eine meiner wertvollsten Erfahrungen weiter:

ACHTE GUT AUF DICH!

  • mach es dir beim Füttern genauso gemütlich wie beim Vorlesen!
  • geh mal alleine in den Wald und lüfte deinen Kopf aus!
  • bring die Kinder ruhig mal zur Oma – wetten, die freut sich!
  • hol dir eine Haushaltshilfe!
  • triff dich ohne Kinder mit deiner besten Freundin!
  • sprich mit einer Fachperson über deine Sorgen!
  • mach dir das Leben so leicht wie möglich!

5 Minuten Selbstfürsorge für Zwischendurch:

Wenn du merkst, dass deine Energie nachlässt, nimm dir doch mal 5 Minuten Zeit für dich.

Lege dich in Rückenlage auf den Boden. Schließe die Augen und konzentriere dich auf deinen Atem. Einatmen, Ausatmen. Nimm bewußt tiefe Atemzüge. Spüre den Boden unter deinem Körper. Wo kannst du den Kontakt mit dem Boden spüren und wo gibt es Luft zwischen dem Boden und dir? Versuche, dich so schwer wie möglich zu machen. Versuche, dich ganz vom Boden tragen zu lassen. Atme in die Erde, als würdest du mit ihr verschmelzen. Lass dir dafür so viel Zeit wie möglich.

Um wieder hoch zu kommen, bewege erst deine Zehen und Fingerspitzen. Kreise deine Gelenke, räkle und strecke dich. Bewege dich so, wie dein Körper es gerade will. Drehe dich auf die rechte und die linke Seite, vielleicht magst du auch auf dem Bauch landen. Kugle durch den Raum. Komm entweder über den Vierfüßlerstand oder die Seitenlage wieder ins Sitzen. Streck dich nochmal durch, bevor du langsam wieder zum Stehen kommst.

Wie geht es dir jetzt? Ich bin sicher, du bist wieder ein Stück näher bei dir angekommen und bereits für die nächste Herausforderung 🙂

Liebe:r , ich wünsche dir und deiner Familie einen schönen Frühlingsstart (ja, es ist wirklich bald soweit!)

Deine Daniela

Wohin darf ich dir die Liste schicken?

Mit dem Absenden dieses Formulars abonnierst du meinen Sonnenletter gemäß den Datenschutzrichtlinien. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick austragen. 

Geklappt! Bitte überprüfe dein Postfach und bestätige deine Email-Adresse.

Wohin darf ich dir die Leseprobe schicken?

Mit dem Absenden dieses Formulars abonnierst du meinen Newsletter "Geschichten.Gedanken.Geschenke." gemäß den Datenschutzrichtlinien. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick austragen. 

You have Successfully Subscribed!

Wohin darf ich dir die Geschichtenwürfel schicken?

Mit dem Absenden dieses Formulars abonnierst du meinen Newsletter "Geschichten.Gedanken.Geschenke." gemäß den Datenschutzrichtlinien. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick austragen. 

You have Successfully Subscribed!

Bitte hinterlasse mir deine Email-Adresse, damit ich dich über den nächsten Start zeitgerecht informieren kann.

Mit dem Absenden dieses Formulars abonnierst du meinen Newsletter "Geschichten.Gedanken.Geschenke." gemäß den Datenschutzrichtlinien. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick austragen. 

Geklappt! Bitte überprüfe dein Postfach und bestätige deine Email-Adresse.

Wohin darf ich dir die Infos zum Workshop schicken?

Mit dem Absenden dieses Formulars abonnierst du meinen Sonnenletter gemäß den Datenschutzrichtlinien. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick austragen. 

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Share This